Mein wieder erwecktes Hobby "Fotografie":

   

Begonnen hat mein Interesse an der Fotografie während meines Studiums und den Urlaubsfahrten mit Freunden und Bekannten. Es folgten nebenbei immer mehr kleinere Experimente mit meiner damaligen Kamera, einer Canon AE1 program. Zu dieser Zeit war noch komplette Handarbeit ohne AF-Technik angesagt und die Anzahl der Bilder musste man aus Kostengründen ebenfalls noch sehr einschränken. Dies und die Bevorzugung von Dia-Film als Aufnahmemedium ließ mich allerdings schon sehr früh auf den richtigen Bildausschnitt und die richtige Belichtung schon bei der Aufnahme achten. 

Im Laufe der Zeit wechselte ich das Kamera-Lager und stieg auf eine Nikon F801s um. Allerdings wurde dann mit steigenden Anforderungen im Beruf das Fotografieren immer seltener und beschränkte sich nach einiger Zeit nur noch auf die Urlaube (hier links z. Bsp. "mein" nächtlicher Bahnhof in Italien als Scan vom Dia). Aber selbst in den Urlauben wurde das Fotografieren immer seltener, bis es schließlich gänzlich in der Versenkung verschwand. 

 

In der Phase einer unfreiwillig arbeitsfreien Zeit war es dann meine Frau, welche mich wieder zum Fotografieren ermuntert hat. Und so tauschte ich meine Nikon F801s gegen eine Nikon D80 und war so gleichzeitig im Digitalzeitalter angekommen. Leider wurde ich als "alter" Analog-Fotograf nie so richtig warm mit meiner neuen Digitalen und mußte am eigenen Leib erfahren, dass die Digitalfotografie sich deutlich von der analogen Art und Weise des Fotografierens unterscheidet. So schwächte sich die anfängliche Euphorie zum Einen durch weniger gute Bilder und zum Anderen durch einen neuen Job sehr schnell wieder merklich ab, bis ...

 

... ja, bis letzthin ein Freund, welcher bis dahin nur wenig mit dem Fotografieren "am Hut" hatte, einen Foto-Reise buchte und mit fast schon erschreckend großer Begeisterung für das Fotografieren zurück kam, so dass ich angesteckt wurde und meine Kamera wieder aus der Versenkung holte. Die nun zum ersten Mal erfolgende ernsthafte Auseinandersetzung mit der Digitaltechnik und der damit verbundene Umstieg auf eine Nikon D300s trugen dann zum Anhalten meiner Begeisterung bis heute bei. 

 

Vor einiger Zeit wurden einige meiner Bilder in einer von AMESCADA organisierten Foto-Ausstellung im Rahmen der "Langen Nacht der Museen" im Mannheimer alten Volksbad gezeigt und vor kurzem schmückte mein Foto eines Vokal-Quintetts ein Veranstaltungsplakat im Rahmen der Medici-Ausstellung in Mannheim. Beides spornte mich nicht nur allgemein an, sondern regte mich auch zum Erstellen und Erhalten dieser Web-Präsenz an.